Presse

 

Musik als Fest


 
Tonic Strings – Virtuosen auf der Gitarre
  Einzeiler:
“If you like Friday Night in San Francisco you will love Tonic Strings live in Concert!”
(Quelle: Jazz Nation USA 4.2004)
IMAGINAT
 
  Fünfzeiler:
Tonic Strings (Toni Donadio, Nic Niedermann) ist Qualität, echtes Handwerk und Spielkultur auf höchstem Niveau. Die virtuosen Gitarristen aus Baden (CH) sind in TV Shows und angesagten Clubs in Amerika gefeierte Stars. Bereits 14 Jahre touren Tonic Strings mit grossem Erfolg auf internationalen Bühnen und Festivals. Ihre vierte und neuste Produktion berührt durch direkte Emotionalität und Power. Live an einem Konzert eingespielt! Purer und ehrlicher geht es nicht mehr.
SLICEOFL
 
  Sie sind Fahrende in der Welt der Musik und Suchende in der Welt der Töne: Die Gitarristen Toni Donadio und Nic Niedermann aus Baden (CH) gehören als Duo Tonic Strings (Toni & Nic = Tonic, Strings = engl. für Saiten) zur europäischen Spitzenklasse. Ihre Musik lebt sowohl von der gegenseitigen Harmonie wie auch von der solistischen Freiheit. Auf der Bühne werden nicht nur Klänge erzeugt, sondern Geschichten erzählt und Emotionen transportiert. Die Kompositionen voll mediterraner Lebensfreude, Sinnlichkeit und Wärme machen jedes Konzert zu einem mitreissenden und einmaligen Erlebnis.

ON_TOUR

 
  Eine Bühne, zwei Stühle, zwei akustische Gitarren: Die Blicke der Interpreten treffen sich, die Hände nähern sich den Instrumenten, spielen, zupfen und schlagen die Saiten. Töne greifen sich den Raum, setzen sich in wechselnden Tempi und Tonarten in den Köpfen des Publikums fest. Die Klänge verwandeln sich in Sprache, die Sprache in Geschichten und die Geschichten in Bilder. Das Publikum beginnt zu erahnen, worin das Geheimnis der Musik von Toni Donadio und Nic Niedermann liegt: Jedes Konzert ist ein Unikat. Das Programm entsteht spontan, es resultiert aus dem Dialog mit dem Publikum. Die Musiker spielen nicht, sie kommunizieren. Darum die begeisterten Kommentare, deshalb die hervorragenden Pressekritiken. Tonic Strings tragen das Prädikat «europäische Spitzenklasse» zu Recht. Referenzen sind Einladungen zu den renommiertesten Festivals in Europa, aber noch viel mehr die Tourneen in allen Teilen des Kontinents. Ob Pub in Irland oder Gemeindesaal in der Schweiz – überall überträgt sich die Spielfreude und Virtuosität der Tonic Strings auf das Publikum. Die Themen ihrer musikalischen Geschichten sind universell: Liebe, Sonne, Lebensfreude. Aber auch Schmerz, Trauer und Leid Platz in ihrem Repertoire.

Tonicstrings

Tonic Strings: Expressiv, authentisch, virtuos.

 
  Ihre Lebendigkeit und Plastizität gewinnt die Musik der Tonic Strings aus dem Zusammentreffen von zwei kongenialen Musikern, die sich im Duo voll entfalten können. Die Zweierformation verlangt von beiden Mitgliedern maximales Einfühlungsvermögen in den Partner. Ist dieses Verständnis wie bei den Tonic Strings – sie spielen seit 1990 zusammen – vorhanden, erlaubt das Duo maximale künstlerische Freiheit. Tonicstrings
 
  So wechseln sich in der Musik der Tonic Strings Passagen höchster Harmonie und Synchronität mit intensiven Solo-Intervallen ab. Lernt das Publikum in solchen Momenten Toni Donadio als den Süditaliener kennen, dem schon früh die Liebe zur mediterranen Musik eingepflanzt wurde, so begegnet es wenige Takte später dem modernen (Jazz-)Musiker Nic Niedermann. «Mein Onkel Armando brachte mir, dem achtjährigen Buben, die ersten Akkorde und unsere italienischen Lieder bei. Das war Folklore aus Süditalien», sagt Toni Donadio über seine musikalischen Wurzeln. «Später wurde ich von diversen Gitarristen beeinflusst. Zum Beispiel von Jimi Hendrix, Andres Segovia, Django Reinhardt und anderen.» Und Nic Niedermann ergänzt: «Ich bin ein typischer Schweizer Musiker, hörte Rock und Punk und träumte von der Bühne. Ich stand vor dem Spiegel und übte auf dem Teppichklopfer Gitarre. Ich kam über Gefühle und Illusionen zur Musik». Ganz ohne Schule ging es aber doch nicht. Nic Niedermann besuchte die Jazzschule Bern, Toni Donadio absolvierte das Konservatorium. Beide sind heute neben ihrer Hauptbeschäftigung als Tonic Strings auch als Veranstalter und Produzenten tätig. Ihre Erfahrungen sind in viele Musik-, Theater- und Filmprojekte eingeflossen. Tonic Strings haben schon den Mond (CD «Luna» 1992), die Sonnenblume («Girasole», 1996) und die Sterne («Stella», 1999) besungen. Die Titel der Eigenkompositionen ändern sich, die musikalischen Konzepte sind reifer geworden, doch eines bleibt immer gleich: Im Duo Tonic Strings haben sich zwei unterschiedliche und doch seelenverwandte Musiker gefunden, die einen gemeinsamen Weg gehen. Ihr Musik kann nur in dieser Konstellation funktionieren. Deshalb ist sie immer original, immer echt und deshalb bleibt so manches Konzert nicht Konzert, sondern wird ein stimmungsvolles, farbiges Fest, an dem der Humor nicht zu kurz kommt.